Bewerbungsbilder: Heute fängt die Zukunft an!

Ein Bild im Foto-Studio seines Wohnorts zu machen: das kennen wir ja alle. Genau an dem entscheidenden Tag liegen die Haare nicht, man zieht sich etwas an, das man nicht ohne Grund selten trägt und dann sitzt man auf einem unbequemen Hocker im Rampenlicht und gibt sich alle Mühe dabei entspannt, fröhlich, motiviert und -achja: wundervoll aussehen. Mein letztes Bild beim Studio-Fotograf ist nicht umsonst schon ewig her.

Die liebe Christine. braucht Bewerbungsbilder, weil sie bald nicht nur eine fabelhafte Physiotherapeutin sein wird, sondern auch noch eine mit offiziellem Abschluss. Auch sie ging in das Fotostudio der Wahl, kam jedoch mit einem enttäuschenden Ergebnis wieder heraus: Das geht doch auch anders.
Physiotherapeuten haben ja das Privileg in bequemer Kleidung arbeiten zu dürfen. Und meistens haben sie auch noch durchweg coole und lockere Kollegen. So hat man für ein Bewerbungsbild schon einen gewissen Spielraum für einen kompetenten aber mindestens genauso freundlichen Eindruck. Gesagt, getan. Fotozubehör eingepackt, gleich noch eine zweite Bewerberin mitgenommen und ein Zwinkern in Richtung Feierabendsommersonne geschickt. Es hat Spaß gemacht und die Ergebnisse lassen sich auch sehen!

Viel Erfolg bei euren Bewerbungen liebe Johanna und liebe Christine! Macht diese Welt mit euren Händen zu einer noch besseren! (euer Lied The Script – Hall of Fame)