Ein Bild Ein Tag 20140109 – Rezept als Geschirrtuch und Familienerinnerung

Ein Essen steht auf dem Tisch. Um den Tisch herum sind Menschen versammelt. Das Essen stammt nicht aus einem außergewöhnlichen Rezept. Nein, es wurde von einer Person zubereitet, die es schon unzählige Male zubereitet hat. Sie braucht kein Rezept mehr dazu. Aber es schmeckt so unglaublich gut. Und an keinem anderen Ort und von keinem Meisterkoch dieser Welt zubereitet kann dieses Gericht besser schmecken.
Das Rezept spielt erst wieder eine Rolle, wenn die Menschen um den Tisch danach fragen. Dann wird es aufgeschrieben, am besten von Hand und wird zu einem Stück Erinnerung. Es erinnert an die Vorfreude und Liebe, die die Person beim Kochen für die Menschen um den Tisch in das Essen gesteckt hat, an den Duft, der dem Gast an der Tür bereits entgegenströmte und an die wie selbstverständlich gemeinsam verbrachte Zeit, die man um diesen Tisch herum hatte.

Eine wundervolle Idee kostbare Rezepte in Erinnerungsstücke zu verwandeln, kommt von Emma, die auf Spoonflower diese Anleitung geschrieben hat.